24. Juli 2014
News

Sind Sofortkredite für die Baufinanzierung geeignet?

Für manchen Immobilieninteressenten mag es derzeit interessant erscheinen, statt einer langjährigen und nebenkostenintensiven Immobilienfinanzierung eine Finanzierung über einen schneller und einfacher zu erhaltenden Sofortkredit (z.B. über Internet) zu realisieren. Diese Sofortkredite liegen zwar in den Nominalzinsen über den Zinsen von z.B. Annuitätendarlehen, doch wenn nur eine überschaubare Darlehenssumme notwendig ist, die zudem durch ein relativ hohes und sicheres Einkommen zurückgeführt werden kann, kann ein Sofortkredit auch Vorteile haben:

- Keine Notar- und Grundbuchkosten
- In der Regel keine Bearbeitungsgebühren
- Keine Kontoführungskosten
- Schnellere Entschuldung

Damit ein sinnvoller Vergleich durchgeführt werden kann, sollten – gerade bei kleineren Darlehenssummen unter 50.000 Euro – sowohl reguläre Immobilienfinanzierungen als auch Sofortdarlehensangebote verglichen werden. Dies freilich unter Berücksichtigung ALLER entstehenden Kosten, also z.B. auch den Notargebühren bei einem hypothekenbesicherten Darlehen.

Schwierig wird der Kredit Vergleich mit einem variablen Immobiliendarlehen, bei dem der Zins in regelmäßigen Abständen dem Marktzins angepasst wird. Hier kann man derzeit nur von einem ähnlichen Zins wie er aktuell an den Märkten herrscht, ausgehen. Dadurch wird die Rechnung zwar ungenau, man erhält aber einen Richtwert, um besser entscheiden zu können, ob sich die Entscheidung für einen Sofortkredit lohnt. Grundsätzlich empfiehlt sich der Vergleich im Internet mit einem Kreditrechner, da hier schneller die Kosten verglichen werden können.

Über Bernd Lauberg

Bernd Lauberg war über viele Jahre hinweg als Finanzexperte bei einem großen deutschen Autohersteller angestellt und wechselte später ins Lager der Börsenmakler. Momentan ist er als selbständiger Finanzberater und freier Mitarbeiter bei finanzen.de tätig. Zu seinen Spezialgebieten zählen Geldanlage, Baufinanzierung und Immobilienkredite sowie Finanzen im Allgemeinen.