23. September 2014
News

Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Oftmals hängt die Möglichkeit einer Baufinanzierung ausschließlich vom vorhandenen Eigenkapital ab. Wer wenig bis keines hat, für den bleibt in vielen Fällen der Traum vom Eigenheim eben nur ein Traum. Neben der Möglichkeit mit dem Sparen zu beginnen, gibt es noch die der hundertprozentigen Baufinanzierung. Bei der sogenannten Vollfinanzierung ist kein Eigenkapital erforderlich und selbstverständlich wird diese Finanzierungsform in den meisten Fällen genau dann gewählt, wenn seitens des Bauherrn oder des Käufers kein Eigenkapital vorhanden ist.

Bei vielen Banken sind eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital beziehungsweise eine Vollfinanzierung allerdings nicht möglich. Lässt eine Bank diese Form der Hausfinanzierung zu, dann ist das Finanzieren meist mit höheren Zinsbelastungen und einer längeren Laufzeit verbunden. Die Entscheidung für diese Art der Baufinanzierung sollte dementsprechend gut durchdacht werden. Darüber hinaus gibt es verschiedene Möglichkeiten der vollständigen Baufinanzierung ohne Eigenkapitalanteil. So gibt es neben der mit einem Bausparvertrag verbundenen Vollfinanzierung  (Bausparsofortdarlehen) auch einige Anbieter, mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten.

Bevor Sparer damit anfangen, ihre Immobilie zu finanzieren, sollten sie in jedem Fall die anstehenden Kosten genauestens prüfen. Häufig stehen dafür online Baufinanzierungsrechner zur Verfügung. Baufinanzierungsrechner können allerdings kaum eine individuelle Beratung ersetzen, in der auf die einzelnen Bedürfnisse eingegangen wird und zusätzliche, wertvolle Hinweise zu einer Baufinanzierung gegeben werden.

Ohne Eigenkapital finanzieren: Hinweis für „Vollfinanzierer“

Wenn Sie sich zu einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital entschließen, begeben Sie sich auf einen sehr schwierigen Weg. Der Traum vom Eigenheim ist mit einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital zwar teuer, aber immerhin ist es ein Weg zu Ihrer Immobilie. Für viele Haushalte bedeutet die Vollfinanzierung über Jahre hinweg eine klare Prioritätensetzung, bei der meist die Realisierung der Baufinanzierung und das Abbezahlen des Darlehens über alle anderen Bedürfnisse und Annehmlichkeiten des Alltags und eines genussvollen Lebens gestellt werden muss. Das Haus zu finanzieren, erhält die höchste Bedeutung. Daher sollte die Baufinanzierung ohne Eigenkapital wohlüberlegt sein.

Um den finanziellen Aufwand zu reduzieren, haben Sie aber auch die Möglichkeit, die Baukosten durch entsprechende Eigenleistungen zu minimieren. Handwerklich begabte Hausbauer können durchschnittlich bis zu zehn Prozent der Kosten für die Baufinanzierung sparen, wenn die erforderlichen Bauleistungen selbst erbracht werden. Das setzt natürlich fachliches Know-how und die entsprechenden Zeitreserven voraus. Es gibt auch Bauträger, bei denen die Bauleistungen von vorneherein als modulares System angeboten werden. Die Grundleistung ist meist die Baufinanzierung des funktionstüchtigen Rohbaus.

Für den Bauherrn ergibt sich daraus die Möglichkeit, den Ausbau schrittweise und je nach Bedürfnis sowie zeitlicher und finanzieller Möglichkeit selbst zu realisieren. Nun soll damit das Prinzip der „ewigen Baustelle“ nicht über Maßen gelobt werden – schließlich möchten Sie ja auch in Ihrem neuen Heim entspannt wohnen und nicht ewig an die Finanzierung erinnert werden. Ein tragbares Konzept ist es dennoch allemal, besonders wenn anfangs kein Eigenkapital zur Verfügung steht.

Immokredit24 Tipp!
Häufig werden nur die Baukosten und der Kaufpreis für das Grundstück finanziert. Nebenkosten für Gutachter, Grundbucheintragung, Notar etc. sind in der Regel nicht enthalten und müssen selbst getragen werden. Diese Nebenkosten können mitunter eine stattliche, nicht zu unterschätzende zusätzliche Summe ausmachen.

Sicherheiten für die Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Ob Vollfinanzierung mit oder ohne Eigenkapital oder Bausparvertrag, Sicherheiten müssen bei beiden Finanzierungsformen vorausgesetzt werden. Die Grundvoraussetzung zur Baufinanzierung beziehungsweise Vollfinanzierung ist ein nachweisbares, regelmäßiges, sicheres und entsprechend hohes Haushaltseinkommen, das die langjährige Belastung durch die Ratenzahlungen tragen kann. Ohne eine solide Einkommenssituation hat die Kreditsuche für die Baufinanzierung ohne Eigenkapital kaum Aussicht auf Erfolg. Mit einer individuellen Beratung können sich zukünftige Hausfinanzierer ausführlich darüber informieren lassen – ein Baufinanzierungsrechner gibt auch hier wiederum nur Auskunft zu den Konditionen.

Darüber hinaus – und das ist vor allem beim Kauf eines bereits gebauten und vorher bewohnten Hauses zu beachten – muss es sich um ein wertbeständiges und den Wert erhaltend gepflegtes Objekt handeln, dessen Preis im Falle eines Verkaufs oder gar einer Versteigerung das Kreditrisiko der Bank deckt. Das Baujahr ist wichtig und der Kaufpreis sollte insgesamt angemessen erscheinen – dem Alter und dem Zustand des Hauses entsprechend. Der Zustand des Objektes sollte zeitgemäß und das Objekt zukunftsfähig mit moderner Haustechnik ausgestattet sein. Das heißt, es sollte sich möglichst nicht um ein Objekt handeln, dessen absehbarer Sanierungs- und Modernisierungsbedarf womöglich noch weitere Kreditaufnahmen erfordert und schlimmstenfalls zur hoffnungslosen Überschuldung führt.

Eine gute Chance hat der Kreditsuchende für eine Vollfinanzierung auch dann, wenn es im Familienbesitz bereits eine Immobilie gibt, die bisher nicht als Sicherheit für eine Finanzierung belastet wurde. Wenn im Grundbuch kein solcher Eintrag zu finden ist, sind die Aussichten für eine Baufinanzierung recht gut. Denn im Falle einer Veräußerung könnte die Bank beide Immobilien gewinnbringend verwerten und damit einen Verlust vermeiden.

Fordern Sie noch heute einen Vergleich an! Es kostet Sie keinen Cent.